Kunst und Kultur

MÄRCHENVERANSTALTUNG „MÜTTER & TÖCHTER

Am Freitag, den 27.04.2018 ist es endlich wieder so weit. Frau Adelheid Ulbricht erzählt Märchen zum Thema: „Mütter & Töchter“.

Die Veranstaltung beginnt um 18.30 Uhr und endet ca. gegen 20.00 Uhr.

Alle Märchenbegeisterten sind herzlich eingeladen. Eintritt 5 €

NATÜRLICH – SCHÖN – NACKT

Wir freuen uns, dass in diesem Jahr erstmals 12 großformatige Aktgemälde der in der Nähe von Wolfsburg lebenden Malerin Thea Pini in den Räumlichkeiten unserer Galerie zu sehen sein werden. Dies ist eine Premiere sowohl für unsere Galerie als auch für die ansonsten durch ihre stimmungsvollen norddeutschen Landschaftsbilder bekannte Künstlerin, die bisher diesen Teil ihres Werkes noch nie öffentlich ausgestellt hat. Daher können wir unseren Besucherinnen und Besuchern einen außergewöhnlichen Querschnitt aus dem Gesamtwerk von Thea Pini, aus ganz unterschiedlichen Schaffensperioden präsentieren. Durch die Natürlichkeit des eingefangenen Augenblicks, durch das Spiel von Farben, Formen und Flächen üben diese Bilder jenseits aller gängigen Schönheitsideale eine große Magie auf den Betrachter aus. Dieser Anziehungskraft kann man sich nur schwer entziehen ... und natürlich muss man dies auch nicht! Denn es gibt ausreichend Zeit, sowohl den in Eitempera gemalten Bildern als auch der Künstlerin selbst, die zur Veranstaltung KUNST:OFFEN 2018 auf dem Museumshof weilen wird, zu begegnen.

HERZLICH WILLKOMMEN ZU KUNST:OFFEN 2017 !

Mit rund 27.000 Besuchern war Kunst:Offen in Vorpommern 2016 wieder ein voller Erfolg und die Vorzeichen für dieses Jahr könnten kaum besser sein. Mit über 300 Künstlern und 173 Standorten wurden die Rekordzahlen des vergangenen Jahres deutlich übertroffen. Wir freuen uns daher besonders darauf, wenn vom 3. bis 5. Juni wieder Kunstschaffende in ganz Vorpommern ihre Werkstätten, Galerien und Ateliers für jeden Kunst-Interessierten öffnen. Auch wir sind mit dabei und freuen uns auf ihren Besuch.

KÜNSTLER FÜR SCHÜLER

Das Projekt künstler für schüler www.kuenstler-fuer-schueler.de bietet seit dem Jahr 2000 Schülerinnen und Schülern des Landes die Möglichkeit, in einem Workshop gemeinsam mit Künstlerinnen und Künstlern auf eine Entdeckungsreise in die Welt der Bildenden Kunst aufzubrechen. Ursprünglich entstanden als Reaktion auf die Tendenz zu Gefühlsarmut und Gewaltbereitschaft an Schulen, hat sich das Projekt zu einer festen Größe in der Schullandschaft Mecklenburg-Vorpommerns entwickelt. Auch die in Silmenitz auf Rügen lebende Email-Künstlerin Silke Tolk-Ninnemann www.email-kunst-ruegen.de nimmt in diesem Jahr wieder an dem bemerkenswerten Projekt zusammen mit den Schülerinnen und Schülern der Regionalschule „Am Burgwall“ in Garz www.burgwallschule-garz.de teil. Das Thema des diesjährigen Workshops wird sein: „Ich springe über meinen Schatten“.

Hier sehen wir eine Email-Arbeit mit dem Titel " Ferien-Menschen am Meer", entstanden im Rahmen ihrer Diplomarbeit an der Kunsthochschule Burg Giebichenstein aus dem Jahr 1983 .

Wer Frau Tolk-Ninnemann persönlich erleben möchte, hat hierzu übrigens vom 3. bis zum 5. Juni 2017 im Rahmen von Kunst: Offen www.kunst-offen.net in den Räumlichkeiten unserer Galerie die Möglichkeit. Wir freuen uns darauf sehr!

DEN WELLEN DES MEERES ENTSTIEGEN

Europa, die schöne Namensgeberin unseres Erdteils, entstieg jüngst den Fluten der Ostsee und brachte diese herrlichen Schmuckstücke mit auf unsere schöne Insel. Zu bewundern sind die filigran gearbeiteten "Meeres- und Küstenbewohner" in unserer Galerie während der Öffnungszeiten des Cafés, täglich zwischen 12:00 und 18:00 Uhr (außer mittwochs, unserem Ruhetag).

WELCH EINE BLÜTENPRACHT

Zurzeit bietet die zum Café führende Obstbaumallee einen atemberaubend schönen Anblick. Wer dies genießen möchte, sollte sich bald auf den Weg machen, denn dieses malerische Schauspiel ist nur von kurzer Dauer.

BESONDERE GESCHENKE FÜR DEN OSTERKORB

Auch Mathilda & Uta-Maria sind schon ganz gespannt auf die "schmucken" Neuigkeiten in der Galerie Friedrich. Und zu Kaffee & Kuchen geht's dann nach nebenan in's Café. Ein Ausflug der besonderen "Art".

 

MERKELS HÜTTE – EINE MOMENTAUFNAHME

Wer kennt es nicht, dieses grandiose Foto vom 2. November 1990, als eine junge, noch unbekannte Politikerin die Fischer von Lobbe trifft. Jahre später haben wir uns auf die Suche nach Spuren dieses Treffens begeben ... und jenen Ort noch einmal besucht, bevor nichts mehr daran erinnert. Ab dem 30. März 2017 kann das Ergebnis dieser Spurensuche während der Öffnungszeiten des Cafés in der Galerie besichtigt werden.

RÜGEN – 99 BESONDERHEITEN DER INSEL

Im März 2017 ist im Mitteldeutschen Verlag dieser originelle Reiseführer der auf Rügen lebenden freien Journalistin Sandra Pixberg erschienen. Auch echte Inselkenner dürften überrascht sein, hier Geheimtipps zu finden, die bisher in keinem anderen Reiseführer veröffentlicht wurden. Natürlich haben wir uns sehr gefreut, dass Frau Pixberg auch im Galerie-Café Friedrich vorbei geschaut hat.